weitere Nachrichten...
Dossiers
 

[Suche in den Dossiers]
 HAMBURG
Betreuungsschlüssel in Kitas wird erhöht | Frauen sollen in Spitzenpositionen der Justiz gefördert werden
Im Folgenden stellt der zwd die Vereinbarungen im Bereich der Frauen- und Gleichstellungspolitik aus dem Koalitionsvertrag zwischen SPD und Grünen vor
(13.04.2015) mehr...
 

 BÜRGERSCHAFTSWAHL HAMBURG
Frauen- und gleichstellungspolitische Ziele der Parteien
zwd Hamburg (nl). Im Folgenden stellt der zwd die frauen- und gleichstellungspolitische Programmatik der Hamburger Bürgerschaftswahlprogramme 2015 - 2020 von SPD, CDU, Grüne und Linke vor
(10.02.2015) mehr...
 

 DOSSIER LANDTAGSWAHL SACHSEN
Frauenpolitische Ziele der Parteien: Was steht programmatisch nach der Landtagswahl?
Im Folgenden stellt der zwd die frauenpolitische Programmatik der sächsischen Landtagswahlprogramme 2014 - 2019 von CDU/CSU, Linke, SPD, FDP und Grüne vor
(19.08.2014) mehr...
 

 LANDTAGSWAHL HESSEN 2013
Frauenpolitische Ziele der Parteien: Was steht programmatisch nach der Landtagswahl?
Im Folgenden stellt der zwd die frauenpolitische Programmatik der hessischen Landtagswahlprogramme 2013 von CDU/CSU, SPD, Grünen, Linken und FDP für die Themenbereiche Gleichstellung und Beruf, Familie sowie Gewalt gegen Frauen und Gesundheit vor.
(23.09.2013) mehr...
 

 BUNDESTAGSWAHL 2013
22. September: Frauenpolitische Ziele der Parteien für die kommende Legislaturperiode
Im Folgenden stellt der zwd frauenpolitische Aspekte der Bundestagswahlprogramme 2013 von CDU/CSU, FDP, SPD, Grünen und Linken für die Themenbereiche Arbeit, Bildung, Entwicklungsarbeit, Familie, Flüchtlinge, Gesundheit, Gewalt gegen Frauen, Gleichstellung und Rente vor.
(20.09.2013) mehr...
 

 Koalitionsverträge nach den Landtagswahlen
Vorbild NRW: Rot-Grün setzt neue Maßstäbe
zwd Berlin (dw). Die Umsetzung des Prinzips Gender Mainstreaming und die Novellierung der bestehenden Landesgleichstellungsgesetze stehen im Zentrum der Regierungsgrundlagen der sechs jüngst gewählten Landesregierungen. In dem vorliegenden Dossier gibt der zwd einen Überblick über die frauenpolitischen Regierungsvereinbarungen in den Ländern Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin, Saarland, Schleswig-Holstein und Nordrhein-Westfalen.
(17.07.2012) mehr...
 

 Gleichstellungs- und FrauenministerInnenkonferenzen (GFMK)
Gleichstellung im Lebensverlauf – Thema der 21. GFMK
zwd Plön (zwd). Die 21. Gleichstellungs- und FrauenministerInnenkonferenz (GFMK) hat am 16. Juni in Plön den Leitantrag „Gleichstellung im Lebensverlauf“ angenommen. An die Regierung richten die GFMK-Mitglieder darin den Appell, die Handlungsempfehlungen der Sachverständigen zum Ersten Gleichstellungsbericht aufzugreifen. Vor allem seien Gleichstellungsinitiativen notwendig, um „bestehende Fehlanreize im Sozial-, Arbeits-, Unterhalts-, Versorgungs- und Steuerrecht zu beseitigen und Entgeltgleichheit und gleiche Aufstiegschancen zu schaffen“. Die Beschlüsse der GFMK von 2001 bis 2011 und Berichte der Bundesregierung zur Umsetzung der Beschlüsse hat der zwd im Folgenden für Sie zusammengestellt:
(06.07.2011) mehr...
 

 INTERNATIONALES
Netzwerke und Rechtssituation der Kosovarinnen
(zwd). Zahlreiche Frauenorganisationen, in denen sich neben Albanerinnen auch serbische Frauen, Roma und Aschkali engagieren, setzen sich im Kosovo für die Rechte und Interessen der weiblichen Bevölkerung ein. Als Einstieg in das Thema hat der zwd einige Internetadressen und Dokumente zusammengestellt.
(22.03.2011) mehr...
 

 HEBAMMEN
Steigende Haftpflichtbeiträge – unzureichende Vergütung
zwd Berlin (jvo). Die Versicherungsbeiträge für Hebammen sind in den letzten 20 Jahren um das Zehnfache gestiegen. Zum 1. Juli ist eine weitere Anhebung der Prämien geplant. Viele Hebammen werden diese Kosten nicht mehr stemmen können und sich aus der Geburtshilfe zurückziehen, befürchten die Berufsverbände. Ihre E-Petition an den Bundestag mit der Forderung nach Sofortmaßnahmen verzeichnete innerhalb eines Monats mehr als 160.000 UnterstützerInnen. Die Positionen der Hebammen, Initiative aus der Politik und die Fakten zur Situation der Geburtshilfe hat der zwd zusammengestellt:
(15.06.2010) mehr...
 

 PEKING + 15
Gender-Architektur der Vereinten Nationen im Aufbau
zwd New York (jvo). 15 Jahre nach der 4. Weltfrauenkonferenz in Peking soll eine neue Gleichstellungsorganisation der Vereinten Nationen (UN) künftig dazu beitragen, Frauenrechtsverletzungen den Boden zu entziehen. Von den Herausforderungen der Reform berichtet Marion Böker, Beraterin für Menschenrechte und Gender-Fragen, in einem Gastbeitrag für das zwd-Fachmagazin Frauen.Gesellschaft und Politik (Nr. 277). Die einschlägigen Dokumente zur Reform und weiterführende Informationen hat der zwd im Dossier zusammengestellt:
(13.04.2010) mehr...
 

Seite  [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]   von 11
Service  
Archiv  
 
Bestellen...  
 
zwd-Spezial  
0
 © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH
0