weitere Nachrichten...
Dossiers
 

[Suche in den Dossiers]
 ANTIDISKIMINIERUNG
Zwei Jahre AGG
zwd Berlin (jvo). Vor zwei Jahren, am 18. August 2006, ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft getreten. Seitdem war es Gegenstand zahlreicher parlamentarischer Anfragen und öffentlicher Debatten. Im zwd-Dossier "Zwei Jahre AGG" stehen für AbonnentInnen Dokumente und Nachrichten zu Umsetzung und Auswirkung des Gesetzes bereit.
(03.09.2008) mehr...
 

 Entgeltgleichheit
Erster Equal Pay Day in Deutschland
zwd Berlin (jvo). Zum ersten Mal hat in Deutschland im April der Equal Pay Day stattgefunden. Er startete unter dem Motto: „Bekommen Sie, was Sie verdienen?“ und richtete sich an ArbeitnehmerInnen, Unternehmen und die gesamte Öffentlichkeit. Im Folgenden hat der zwd zentrale Studien und Nachrichten zum Thema Entgeltgleichheit für Sie zusammengestellt.
(19.05.2008) mehr...
 

 Gender und Altern
Demografischer Wandel und Alterssicherung
zwd Berlin (jvo). Angesichts des Fachkräftemangels können Unternehmen langfristig nicht auf das wirtschaftliche Potenzial der weiblichen Bevölkerung verzichten. Gleichzeitig obliegt es immer noch weitgehend den Frauen, sich um den Nachwuchs zu kümmern und ältere Familienangehörige zu pflegen. Um das Dilemma zu lösen,gibt es Strategien auf allen politischen Ebenen:
(04.03.2008) mehr...
 

 GENDER BUDGETING
Initiativen für eine geschlechtergerechte Haushaltspolitik
zwd Berlin (jvo). Auch wenn der legale Rahmen für Gender Budgeting noch nicht in allen EU-Ländern verbindlich ist, sprechen diverse Initiativen der vergangenen Jahre für die herausragende Bedeutung des Themas. Der zwd hat die zentralen Dokumente zum Gender Budgeting auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene für Sie zusammengestellt.
(10.10.2007) mehr...
 

 PARTEITAGE
Gleichstellungsprogramme der Parteien
zwd Berlin - Die Abstimmungen der Regierungsparteien über ihre Grundsatzprogramme gehen in die Endrunde. Die SPD hat in einem zweiten Entwurf die Forderung nach gerechten Arbeitsbedingungen, nach Lohngleichheit und mehr Frauen in Führungspositionen stärker betont. Für die CDU gehören die Aufwertung der Familienarbeit und die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf zur Geschlechtergerechtigkeit. Die CSU hat in ihrem Programm auf einen eigenen Gleichstellungsparagraphen verzichtet. Der zwd hat Auszüge aus den Programmen und Nachrichten zum Thema für Sie zusammengestellt.
(04.10.2007) mehr...
 

 EHEGATTENSPLITTING
Anteilsverfahren statt Steuerklassenkombination
zwd Berlin - Das Thema Ehegattensplitting sorgt weiter für Diskussionen. Nachdem CDU und SPD im Koalitionsvertrag eine Abschaffung der Steuerklasse V vereinbart hatten, präsentierte die Bundesregierung nun ein neues Anteilsverfahren als Alternative zu den Steuerklassen III und V. Lesen Sie hier mehr zum Thema.
(24.09.2007) mehr...
 

 ZUWANDERUNG
Novellierung des Zuwanderungsgesetzes
zwd Berlin (mih). Nicht um Frauenrechte, sondern um die Beschränkung der Zuwanderung sei es bei der Novellierung des Zuwanderungsrechts gegangen. So die Kritik von Verbänden und Gewerkschaften an dieser Reform, die der Bundestag Anfang Juni verabschiedet hat. Der zwd hat Dokumente und Beiträge zum Thema zusammengestellt.
(03.07.2007) mehr...
 

 AUSBAU DER KINDERBETREUUNG
Wer soll Deutschlands Kinder betreuen?
zwd Berlin - Bis 2013 soll jedes dritte Kind unter drei einen Krippenplatz haben. Darin sind sich Bund, Länder und Kommunen einig. Für Streit sorgt die Finanzierung und die Frage, ob es einen Ausgleich für Hausfrauen braucht. Der zwd hat Dokumente und Beiträge zum Thema zusammengestellt
(15.06.2007) mehr...
 

 Berufswahl von Mädchen und Jungen
Raus aus den Rollenbildern
zwd Berlin – Die Berufswahl vieler junger Mädchen und Frauen beschränkt sich auf einen kleinen Ausschnitt der möglichen Berufe, die meist schlecht bezahlt sind und wenig Aufstiegsschancen bieten. Der zwd hat Dokumente und Artikel zum Thema Berufswahl von Frauen und Mädchen zusammengestellt.
(27.04.2007) mehr...
 

 ALTERSSICHERUNG
Frauen und Rente mit 67
zwd Berlin – Mit der Mehrheit der Großen Koalition hat der Bundestag am 9. März der schrittweisen Anhebung des Renteneintrittsalters auf 67 zugestimmt. Die Opposition votierte gegen das Gesetz, dem ExpertInnen noch in der Ausschussanhörung Ende Februar die Benachteiligung von Frauen attestiert hatten.
(30.03.2007) mehr...
 

Seite  [ 1 ] [ 2 ] [ 3 ] [ 4 ] [ 5 ] [ 6 ] [ 7 ] [ 8 ] [ 9 ] [ 10 ]   von 11
Service  
Archiv  
 
Bestellen...  
 
zwd-Spezial  
0
 © 2006, ZWD-Mediengesellschaft mbH
0